AKTUELLE TERMINE
Datum Ereignis
jeden Mittwoch Offener FabLab-Abend von 15:30 - 19:30 Uhr
29.06.2017 "MakerTour" - Besuch von Werkstätten für behinderte Menschen
06.07.2017 3D-Druck & Co. mit Flüchtlingen (Caritas)
13.07.2017 3D-Druck & Co. mit Flüchtlingen
31.07.2017 - 06.08.2017 Fab 13, Chile; Übergabe der FabAcademy-Diplome
01.09.2017 Industrie 4.0, eine Veranstaltung mit Mitarbeiter*innen der Arbeitsagentur
22.09.2017 Unternehmensworkshop 3D-Druck und Co.
28.09.2017 Digiday in Oberhausen
05.10.2017 Industrie 4.0 für das Handwerk, eine Veranstaltung zusammen mit der Wirtschaftsallianz Bottrop
13.10.2017 Kollegialer Austausch im Makerspace Krefeld
16.10.2017 Industrie 4.0 / generative Fertigung zum Anfassen
20.10.2017 Schüler*innenveranstaltung im FabLab
23.10.2017 Industrie 4.0 / generative Fertigung zum Anfassen
25.10.2017 Werkstätten des Wandels – Wie in FabLabs, Makerspaces und RepairCafés Innovationen entstehen, Ort: Open Innovation Space, Berlin
25.10. - 29.10.2017 #OctoberMake in Frankreich (Moulins) zusammen mit ca. 60 FabLabs aus Frankreich und Europa
26.10.2017 3D-Druck & Co. in der Ausbildung
30.10.2017 VDI-Workshop
15.11.2017 3D-Druck und Co. –Industrie 4.0 zum Anfassen
15. KZA Experten-Runde
...weitere Infos...
17.11.2017 Forum Digitalisierung und Soziale Arbeit 4.0
Utopien - Eine Einstimmung in die schöne neue Welt
Der Paritätische NRW
Weitere MINT-Termine finden Sie hier

EFRE-zdi

Das HRW FabLab ist weltweit vernetzt und baut seine Fähigkeiten stetig aus.
Insbesondere kooperiert es mit dem zdi-Zentrum mint4u Bottrop. 

Die folgenden laufenden Projekte werden mit Zuwendungen des Landes Nordrhein-Westfalen unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014 – 2020 „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ unterstützt:

Logos der beteiligten Fördermittelgeber
 
LABOR-TO-GO - „RAPID PROTOTYPING FÜR DIE ERFINDER VON MORGEN“
Prof. Dr. Michael Schäfer
 
Labor to go
Das Projekt „Labor-to-go“ ist ein mobiles Schülerlabor, das Jugendliche aus bildungsfernen Schichten für MINT begeistern soll. Mit den mobilen „OpenInnovation Starter Kits“ können Workshops in Stadtteilzentren, Bildungsvereinen und sogar Sportvereinen durchgeführt werden. Diese Einrichtungen haben zwar engen Kontakt zu diesen Jugendlichen aber meist keine nennenswerte MINT-Ausstattung. Mit den „OpenInnovation Starter Kits“ können Jugendliche erleben, was moderne Produktentwicklung („Rapid Prototyping“) bedeutet: vom CAD-Design, zum 3D-Druck über die Elektronikentwicklung hin zur fertigen Maschine. Für das Projekt sucht das zdi-Zentrum den Schulterschluss mit anderen Bildungsanbietern der Region (z.B. Stadtteilzentren) und profitiert auf diese Weise von dem Vertrauensverhältnis, das diese sich bei den Jugendlichen erarbeitet haben.
 
Mit „Rapid Prototyping“ thematisiert das zdi-Zentrum einen Technologie-Trend, der zum einen MINT sehr anschaulich und spannend darstellt, zum anderen auch einen engen Wirtschaftsbezug hat. „Rapid Prototyping“ wird gerade für die kleinen und mittelständischen Unternehmen in Bottrop und Umgebung in naher Zukunft von zentraler Bedeutung sein.

Art: EFRE-zdi
Laufzeit: 10.12.2015 - 15.12.2018

 

FLEXLAB PLUS INDUSTRIE 4.0
Prof. Dr. Michael Schäfer
 
Flexlab Logo
Ziel des Vorhabens FlexLab plus Industrie 4.0 ist die Entwicklung von dezentralen, zielgruppen-übergreifenden MINT-Angeboten zum Themenfeld „neue Produktionsmethoden“.
 
Die Entwicklung erfolgt im Verbund der zdi-Zentren Essen, Unna und Bottrop und umfasst die Einbindung einer privaten Fachhochschule (FOM Hochschule), der Hochschule Ruhr West sowie der Universität Duisburg-Essen (Fach Technologie und Didaktik der Technik (TUD)).
 
Schon 2011 hat das Team um Prof. Dr. Schäfer (Lehrgebiet Technische Informatik an der HRW) den Megatrend zur digitalen Fertigung und zur Innovationskraft der aufstrebenden DIY‑/Maker-Kultur erkannt und bereits ab diesem Zeitpunkt 3D-Drucker in der Lehre eingesetzt. Dies mündete 2012 in die Gründung des HRW FabLabs, das nach dem Motto des MIT (Massachusetts Institute of Technology) „How to Make (Almost) Anything“ neue Fabrikationstechnologien nutzt um innerhalb kürzester Zeit von Ideen die im Design-Thinking-Prozess entwickelt wurden zu vollständigen Produkten/Prototypen zu gelangen. Das zdi-Zentrum mint4u Bottrop und das HRW FabLab arbeiten eng zusammen, um in Kooperation mit Unternehmen Innovationen anzustoßen, Lehrkräfte zu qualifizieren und Schülerinnen und Schüler für den Einstieg in „MINT-Bildungskarrieren“ zu motivieren.
 
Das HRW-FabLab bildet eine der fachlichen Stützen für das Angebot des zdi-Zentrums Bottrop(mint4u, Anna Albers) mit einer umfangreichen Ausstattung zu den Themengebieten 3D-Scan/3D-Modellierung/3D-Druck, Ultraleichtbau unter Einbeziehung nachhaltiger Rohstoffe, Elektronikentwicklung und Programmierung.
 

Art: EFRE-zdi
Laufzeit: 01.06.2016 - 30.05.2019

 
Digitalisierung 4.0
Prof. Dr. Michael Schäfer 
 
Ziel des Vorhabens Digitalisierung 4.0 ist die Entwicklung von dezentralen, zielgruppenübergreifenden MINT-Angeboten. 
Das Projekt „Digitalisierung 4.0“ greift hierbei als SchülerInnenlabor die großen MINT-Themen der zukünftigen „Arbeitswelt 4.0“ auf und ermöglicht Schülerinnen und Schülern frühzeitig die neuen Technologien zu begreifen und sich in die Welt von morgen hineinzudenken. 
Das Projekt verbindet die Themen „digitale Fertigung“ und "virtual-/augmented Reality" miteinander. Beide Themen gelten potentiell als revolutionäre, disruptive Schlüsseltechnologien, die unsere Welt nachhaltig verändern werden.
Schülerinnen und Schüler experimentieren und gestalten mit den neuen Technologien und lernen MINT als Basis für Zukunftsvisionen kennen. Sie werden für die neuen Möglichkeiten begeistert und setzen sich kreativ und kritisch mit der „Digitalisierung 4.0“ auseinander. 
Das zdi-Zentrum Bottrop greift hiermit Technologien auf die insbesondere für kleine und mittelständischen Unternehmen in naher Zukunft von zentraler Bedeutung sein werden. Hierbei wird der Schulterschluss mit Unternehmen, Bildungsträgern und Bürgern der Region gesucht, um diese aktiv einzubinden. 
 
Art: EFRE-zdi
Laufzeit: 15.11.2016 - 31.12.2019